Programm zur Vergabe von Graduiertenstipendien

Trennlinie

Leistungsumfang des Stipendiums

Das NRG-Graduiertenstipendium beträgt bis zu 20.000 USD, die verwendet werden können, um die Studiengebühren für ein Jahr abzudecken und/oder Kosten zu erstatten, die dem Stipendiaten bei der Forschungszusammenarbeit mit NRG entstanden sind. Typische Kostenbeispiele sind – einschließlich, aber nicht darauf beschränkt – Konferenzgebühren, Reisekosten, Hardware-Kosten usw. Wenn der Stipendiat mit dem Dotationsbetrag Studiengebühren abdecken möchte, wird dieser Teil des Stipendiums über die Universität abgewickelt.

Insbesondere beinhaltet jedes Stipendium ein bezahltes Praktikum bei der NortonLifeLock Research Group. In den meisten Fällen arbeiten die Praktikanten mit der NortonLifeLock Research Group an einem der Standorte zusammen (Culver City, Kalifornien, USA; Mountain View, Kalifornien, USA; Dublin, Irland; Sophia-Antipolis, Frankreich). Bitte beachten Sie, dass alle Bewerber für das Stipendium für Praktika und Vollzeitbeschäftigung bei NortonLifeLock in Betracht gezogen werden. Möglicherweise wird ihnen empfohlen, sich auf offene Stellen zu bewerben.

Trennlinie

Kriterien für die Qualifizierung

  • Studenten, die sich bewerben, müssen in einem Promotionsstudiengang eingeschrieben sein.
  • Bevorzugt werden Studenten, die ihre berufliche Zukunft in einem industriellen Forschungslabor sehen oder an innovativen Forschungsprojekten in Bereichen arbeiten, die mit Geschäftsfeldern und Interessen von NortonLifeLock zusammenhängen.
  • Bei der Auswahl der Stipendiaten werden zudem ihr insgesamt vorhandenes Potenzial für Forschungsexzellenz sowie ihre durch Publikationen belegten bisherigen akademischen Leistungen berücksichtigt. In der Regel können erfolgreiche Bewerber auf mehrere einschlägige Publikationen verweisen, die bereits auf hochrangigen Konferenzen vorgestellt wurden.
Trennlinie

Erforderliche Informationen für die Bewerbung

Für die Bewerbung sind folgende Unterlagen einzureichen:

  • Lebenslauf einschließlich des aktuellen Einschreibungsjahrs als Doktorand sowie des voraussichtlichen Abschlussdatums der Promotion. Jede im Lebenslauf erwähnte Publikation ist mit der zugehörigen URL zu verlinken, sofern verfügbar. (Bitte beschriften Sie die Datei nach Maßgabe der folgenden Namenskonvention:  cv__*)
  • Persönliche Erklärung zu den jeweiligen Forschungsinteressen von maximal 750 Wörtern (beigefügte Referenzen nicht eingeschlossen). Bewerbern wird dringend empfohlen, den Nutzen und die Neuartigkeit ihrer bereits realisierten und aktuell betriebenen Forschungsprojekte herauszustellen und zu erläutern, welche Forschungspläne und -interessen sie in Zukunft verfolgen möchten. (Bitte beschriften Sie die Datei nach der folgenden Namenskonvention:  research_statement__*)
  • Beizufügen sind darüber hinaus zwei Empfehlungsschreiben von Professoren oder Forschern aus der Industrie, die in der Lage sind, die wissenschaftliche Eignung und das Forschungspotenzial des Bewerbers zu beurteilen. Zur Wahrung der Vertraulichkeit können die Verfasser ihre Empfehlungsschreiben direkt an NortonLifeLock senden. (Bitte beschriften Sie die Datei nach Maßgabe der folgenden Namenskonvention:  recommendation_letter___*)

* Geben Sie bei Einsendung der Bewerbung per E-Mail bitte in der Betreffzeile "NortonLifeLock Fellowship Application" an. Sämtliche Bewerbungsunterlagen für das Stipendium werden gemäß der Datenschutzrichtlinie von NortonLifeLock für Bewerber behandelt, die unter folgendem Link eingesehen werden kann:  https://www.nortonlifelock.com/us/en/benefits/privacy

Trennlinie

Bewerbungstermine und -ablauf für das Stipendium für 2020

  • Bewerbungen für das Stipendium, einschließlich Lebenslauf, Beschreibung des Forschungsgebiets und Empfehlungsschreiben müssen bis spätestens  4. Dezember 2019, 17:00 Uhr (Pazifische Zeitzone), eingegangen sein. Dieser Stichtag ist fix; eine Fristverlängerung ist nicht möglich.
  • Als Teil des Bewerbungsprozesses werden einzelne Antragsteller ggf. zu einem Telefoninterview eingeladen.
  • Die endgültige Vergabe wird im Januar 2020 bekannt gegeben.
  • Bewerbungen und Empfehlungsschreiben können per E-Mail eingesandt werden. 

E-Mail-Adresse: NRGFellowship@nortonlifelock.com

Trennlinie

Fragen?

Bitte wenden Sie sich mit allen weiteren Fragen zum NortonLifeLock Graduate Fellowship Program (Programm zur Vergabe von Graduiertenstipendien) an:  NRGFellowship@nortonlifelock.com

Trennlinie

Gewinner der Graduiertenstipendien der NortonLifeLock Research Group (vormals Symantec Research Labs) für 2020

  • Julien Gamba, IMDEA Networks Institute, Spanien
  • Sam Havron, Cornell University, Bereich Cornell Tech, USA
  • Xiaokuan Zhang, Ohio State University, USA

Gewinner der Graduiertenstipendien der NortonLifeLock Research Group (vormals Symantec Research Labs) für 2019

  • Wajih Ul Hassan, University of Illinois at Urbana-Champaign, USA
  • Johannes Krupp, Helmholtz-Zentrum für Informationssicherheit (CISPA), Deutschland
  • Yixin Zou, University of Michigan, USA
Trennlinie

Gewinner der Graduiertenstipendien der NortonLifeLock Research Group (vormals Symantec Research Labs) für 2018

  • Ioannis Demertzis, University of Maryland, USA
  • Aravind Machiry, University of California Santa Barbara, USA
  • Mahmood Sharif, Carnegie Mellon University, USA

Gewinner der Graduiertenstipendien der NortonLifeLock Research Group (vormals Symantec Research Labs) für 2017

  • Tyler Hunt, University of Texas, USA
  • Tianlong Yu, Carnegie Mellon University, USA
Trennlinie

Gewinner der Graduiertenstipendien der NortonLifeLock Research Group (vormals Symantec Research Labs) für 2016

  • Brendan D. Saltaformaggio, Purdue University, USA
  • Kyle J. Soska, Carnegie Mellon University, USA

Gewinner der Graduiertenstipendien der NortonLifeLock Research Group (vormals Symantec Research Labs) für 2015

  • George Amvrosiadis, University of Toronto, Kanada
  • Mevlut Turker Garip, University of California Los Angeles, USA
  • Bo Li, Vanderbilt University, USA
Trennlinie

Gewinner der Graduiertenstipendien der NortonLifeLock Research Group (vormals Symantec Research Labs) für 2014

  • Ioannis Alagiannis, École Polytechnique Fédérale de Lausanne, Schweiz
  • Yan Li, University of California Santa Cruz, USA
  • Acar Tamersoy, Georgia Institute of Technology, USA

Gewinner der Graduiertenstipendien der NortonLifeLock Research Group (vormals Symantec Research Labs) für 2013

  • Kai Ren, Carnegie Mellon University, USA
  • Christian Rossow, Freie Universität Amsterdam, Niederlande
Trennlinie

Gewinner der Graduiertenstipendien der NortonLifeLock Research Group (vormals Symantec Research Labs) für 2012

  • Ang Cui, Columbia University, USA
  • Chi-Yao Hong, University of Illinois at Urbana-Champaign, USA
  • Gianluca Stringhini, University of California Santa Barbara, USA
  • Giorgos Vasiliadis, Universität Kreta, Griechenland

Gewinner der Graduiertenstipendien der NortonLifeLock Research Group (vormals Symantec Research Labs) für 2011

  • Leyla Bilge, Institute Eurecom, Frankreich
  • Jiyong Jang, Carnegie Mellon University, USA
  • Prateek Saxena, University of California, Berkeley, USA
Trennlinie

Gewinner der Graduiertenstipendien der NortonLifeLock Research Group (vormals Symantec Research Labs) für 2010

  • Martim Carbone, Georgia Institute of Technology, USA
  • Xin Hu, University of Michigan, USA

Gewinner der Graduiertenstipendien der NortonLifeLock Research Group (vormals Symantec Research Labs) für 2009

  • Kevin Butler, Pennsylvania State University, USA
  • Polo Chau, Carnegie Mellon University, USA
  • Marco Cova, University of California Santa Barbara, USA
Trennlinie

Gewinner der Graduiertenstipendien der NortonLifeLock Research Group (vormals Symantec Research Labs) für 2008

  • Polo Chau, Carnegie Mellon University, USA
  • Junghee Lim, University of Wisconsin, Madison, USA

Gewinner der Graduiertenstipendien der NortonLifeLock Research Group (vormals Symantec Research Labs) für 2007

  • David Brumley, Carnegie Mellon University, USA
  • Jack Lange, Northwestern University, USA
  • Justin Ma, University of California, San Diego, USA
click to top

Back to Top